Norman Manea

Norman Manea

Norman Manea (geb. 1936) ist einer der meistgeschätzten rumänischen Schriftsteller. Er ist Prosaautor und Essayist, Professor für europäische Literatur und „Writer in Residence“ am Bard College, New York. Von 1966 bis 1986 veröffentlichte er 10 Bücher und wurde mit dem Preis des Bukarester Schriftstellervereins (1979) und dem Preis des Rumänischen Schriftstellerverbands (1984) ausgezeichnet. Dieser wurde ihm nachträglich durch den Rat für Sozialistische Kultur und Erziehung aberkannt. 1992 erhielt Manea ein Guggenheim-Stipendium und den MacArthur-Preis; 1993 feierte ihn die Nationalbibliothek in New York anlässlich der Verleihung der Auszeichnung „Literary Lion“; 2002 erhielt er den internationalen Literaturpreis Nonino für das Gesamtwerk, 2006 wurde er für seinen Roman „Întoarcerea huliganului“ mit dem Prix Médicis étranger ausgezeichnet. 2010 verlieh ihm die französische Regierung den Orden „Commandeur dans l’Ordre des Arts et des Lettres“, 2011 erhielt Manea den Nelly-Sachs-Preis, und 2012 zeichnete ihn der rumänische Schriftstellerverband mit dem Nationalpreis für Literatur aus.