Aktuell

zoomin-logo

Aktuell

15/02/18

Programmveröffentlichung. Zoom in Rumänien – Schwerpunktland der Leipziger Buchmesse 2018

Leipzig, 15.02.2018 – Im Rahmen der Vorab-Pressekonferenz zur Leipziger Buchmesse (15.-18.03.2018) stellten heute Luminița Corneanu vom rumänischen Kulturministerium und Buchmesse-Direktor Oliver Zille das Programm des Schwerpunktlandes 2018 vor: Rund 50 rumänische Autoren und Künstler werden zur Buchmesse in Leipzig erwartet, präsentieren ihre Neuerscheinungen und diskutieren über Sichtweisen auf ihr Land, seine Geschichte und die aktuelle gesellschaftspolitische Situation. Rumänien, seit 11 Jahren Mitglied der EU, ist ein Land mit französischer und deutscher Prägung sowie orientalischen Einflüssen, mit einem östlich orthodoxen Christentum, aber einer auf dem Lateinischen fußenden Sprache. „An der Grenze Europas gelegen, ist Rumänien ein Land von geopolitischer Ambivalenz“, sagt Andrei Pleșu, Schriftsteller, Philosoph und ehemaliger Außenminister. „Mit Blick auf den Westen fühlt es sich immer östlich an, mit Blick auf den Osten westlich. Diese Zwischenposition birgt Unsicherheiten, aber auch das Privileg, Brücken schlagen zu können zwischen Ost und West.“

02/02/18

Übersetzungen aus der rumänischen Literatur auf der Leipziger Buchmesse 2018

Klassische Literatur   Ion Luca Caragiale, Mofturi si variatiuni, Kurze Prosa, Guggolz Verlag, Übersetzung von Eva Ruth Wemme   Belletristik   Doina Rusti, Mîța vinerii, Roman, Klak Verlag, Übersetzung von Roland Erb Rodica Drăghincescu,

Ⓒ 2018 ZOOM IN ROMANIA